Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um unsere Hilfsprojekte. 

10-jähriges Jubiläum network diaspora

10-jähriges Jubiläum network diaspora - Samstag, 11. Juni 2022 11.00 – 21.00 Uhr Rogglischeune, Niederliweg 20, 3700 Spiez Was: Pizza aus dem Holzofen, Kinderschminken, Interviews und vieles mehr
Mehr erfahren…

Zahnarzt – der grosse Traum von Victor Rotich

Als 6-jähriger Knabe habe ich ihn mit seinen Zahnschmerzen behandelt. Er war beeindruckt von der schnellen Hilfe und schaute mir bei der weiteren Behandlung der Häftlinge zu.
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Radiosendungen für Selbsthilfe – Philemon und Agnetha Rotich, Leiter Transformational Ministry

Agnetha und Philemon Rotich sind die Leiter des Transformational Ministrys. Sie engagieren sich mit eindrücklichen Projekten für die notleidende Bevölkerung.
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Von verschneiten Bergen über endlose Wüsten...

Endlich ist es so weit und wir fliegen nach Kenia. Nachdem wir im November den Flug aufgrund unserer Corona-Erkrankung schweren Herzens stornieren mussten, freuen wir uns auf unsere dreiwöchige Reise. Gerne informieren wir euch an dieser Stelle über unsere Begegnungen und Erlebnisse.
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

3. KENIA-LETTER vom Dezember 2021

In diesem Brief erhalten Betroffene eine Stimme. Sie erzählen, was Ihre Hilfe in ihrem Leben bewirkt hat. Es geht um Menschen, deren Leben ohne Hoffnung war, denen Sie ein Chance gaben.
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Erfahrungsbericht von Mercy Lusweti

Mein Name ist Mercy Lusweti und ich bin Lehrerin an der Excellence Schule in Nairobi (Kenia). Ich bin dankbar für die wunderbare Erfahrung, dass ich an der Excellence Schule unterrichten darf.
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Erfahrungsbericht von Eugine Musoga

Ich heisse Eugine Musoga. Ich wurde am 22. Februar 2007 in Vihiga County in Sabatia Constitueney geboren. Wir sind in unserer Familie zu sechst – mein Vater, meine Mutter, drei Schwestern und ich. Ich bin der einzige Knabe.
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Einweihung des Gian-Care-Centers in Kenia

"Freude herrscht" — ein grosser Tag. Mit Hilfe Ihrer wertvollen Unterstützung konnte das Gian-Care-Centers (GCC) erbaut werden.
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Selina - ein Schicksal eines Mädchens aus Kenia

Selina ist eines von 45 schwerbehinderten Kindern in unserm neuen Gian-Care-Center (kurz GCC).
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Covid-19 in Kenia - Hungerhilfe

Die Not in Kenia ist gross und Hunger das zentrale Thema. Bei einfachen Arbeitern und Taglöhnern bedeutet dies: Keine Arbeit, kein Geld, kein Essen. Die Gesundheit tritt in den Hintergrund. 
Mehr erfahren…
Wie Afrika helfen – Hilfe zur Selbsthilfe

Unterstützen Sie unsere Projekte

Menü